DIE POESIE DES BANALEN ZUFALLS


Ausstellung von Dietrich Garbrecht
                                   Objekte, Collagen, Fotografien, Copygraphen

mit einem Videoporträt von Merit Fakler



Vernissage: 21.11.13 um 18.30 Uhr                               Finissage: Sonntag, 15.12.2013


 


 

 

WORKSHOP: HIP HOP & HIPHOP ZEITGENÖSSISCH 

Schnupperkurse mit Johannes Schuchardt                                    am 9.11.2013 für Interessierte aller Altersgruppen



HIPHOP / ANFÄNGER                                                               Grundlagen in den Tanzformen HipHop, House, Locking und Popping 


HIPHOP TRIFFT ZEITGENÖSSISCH                                         Verbindung von HipHop-Bewegungen mit Improvisation und Erzählung 


HIPHOP INTENSIV FORTGESCHRITTENE                                                                          Herausarbeiten von Bewegungsqualitäten, Musikalität und Rhythmus 


 

 

 PERSONAL LANDSCAPES


ein Kunst-Tanz-Projekt mit an Parkinson erkrankten Menschen     und Tänzer/innen der Tangente Company


Künstlerische Leitung: Nadja Raszewski
                                   Premiere: 05.10.13 um 19 Uhr
                                               weitere Aufführung: 06.10.13 um 19 Uhr


Auf Grundlage von Bewegungsimprovisationen sind Choreografien entstanden, die etwas erzählen über die Herausforderungen eines bewegten Alltages, den Spaß am Tanzen, den Genuss der Berührung, eine unbändige Neugier, das Wagen an Grenzen und das Staunen darüber, was doch noch möglich ist. Fallen und Fallen lassen zieht sich als roter Faden durch dieses auf jeden Fall ungewöhnliche Projekt. Musikalisch begleitet wird das Projekt von Prof. Michael Gould, Percussionist und Dozent an der University of Michigan. Oliver Raszewski, Bildender Künstler und Grafiker, bereichert das Projekt ebenfalls mit eigens dafür entworfenen Kunstobjekten. Das Projekt ist gefördert vom Fonds Soziokultur und wird in Kooperation mit dem Verein SuB kultur e.V. veranstaltet.

 

 

SCHULE UND BEWEGUNG

Tanzworkshop mit Nadja Raszewski


23.-25.08.13 (Fr 18-21 Uhr, Sa und So jeweils 11-15 Uhr)
 


Im Kurs werden Ideen, Gefühle und Texte tänzerisch umgesetzt, Vorkenntnisse
sind hier nicht erforderlich.

Anmeldeschluss ist der 9. August.
Anmeldung und weitere Infos unter: 030 / 31 85 2690 oder ziw@udk-berlin.de 
Ein Angebot der Universität der Künste Berlin, Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW)

http://www.udk-berlin.de/sites/ziw/

 

 

ZEITGENÖSSISCHER TANZ/ KATHAK 


mit Hrishikesh Pawar /Indien


Zeiten: 21./ 22. September 2013 jeweils 11– 14 Uhr 


Open class / all levels


Nachdem erfolgreichen workshop im letzten Jahr konnten wir Hrishikesh auch dieses Jahr wieder für ein Wochenende einladen. 
Dieser workshop richtet sich an Menschen jeden Alters, die neugierig auf neue Tanzformen sind. Traditionelle indische Tanzformen mischen sich mit zeitgenössischem Tanz. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es werden dennoch unterschiedliche tänzerische level bedient.

  

TANGRAM - a journey into visions
  

TT-outside: Gastspiel der Tangente Company vom 6.-8.9.13 
im Teatr Brama in Goleniow/Polen


Die Tangente Company hat beim diesjährigen TEK-Festival in Police / Polen mit der Produktion „Tangram - a journey into visions“ den Jury-Preis gewonnen!!! 
Die Jury lobte die Intensität, Stärke und Präsenz sowohl der Produktion als auch das ungewöhnliche Zusammenspiel der Tänzer/innen innerhalb der Company. Das Stück sei nachhaltig berührend und die Bilder hinterlassen einen starken emotionalen Eindruck. Die Company-Tänzer/innen haben wertvolle Erfahrungen und Eindrücke gesammelt, internationale Kontakte geknüpft und vor allem viele neue Freunde gewonnen. 

 

PARKINSON TANZ
 

21./22.6.2013

Dieser Workshop bietet einen praktischen Einblick in die tänzerische Arbeit mit Parkinson Patienten. 
Geleitet wird der Workshop von Leanore Ickstadt, Gründerin der TanzTangente und der Initiative Parkinson Dance Berlin www.leanore-ickstadt-dance.com/

 

 

FELDENKRAIS® & DIE KUNST DES FALLENS
 

Workshop mit Thomas Farnbacher
 vom 7. - 9. Juni 2013

Dieser Workshop richtet sich an all jene, die sich mit den Themen Fallen - Rollen - Balancieren - Kontrolle verlieren & Sicherheit gewinnen beschäftigen wollen.
 Weitere Info & Anmeldung: Reckendorf, Tel: 0174-932 69 46, ann.reckendorf@t-online.de

über Thomas Farnbacher: www.feldenkrais-chiemgau.de

 

 

ZELTZAUBER
 - TT OUTSIDE 

die TanzTangente Schulaufführung                                             aller Kinder- und Jugendkurse 
                                                 am 1.6.2013 um 14 Uhr und                                                        am 2.6.2013 um 14 und 16 Uhr


im Zirkuszelt CABUWAZI                                                       Wiener-Str. 59 a, 10999 Berlin-Kreuzberg



Tänzer/innen der TanzTangente zwischen 4 und 24 Jahren lassen sich von der Magie der Manege inspirieren und zeigen kleine selbstentwickelte Choreografien.

 

 

TANGRAM- a journey into visions


TT OUTSIDE: Gastspiel der T*Company Berlin Hoftheater, 
Naunynstraße 63, 10997 Berlin-Kreuzberg.
31.05. und 01.06.13 um 20 Uhr
Der Legende nach beauftragte einst ein Mönch seinen Schüler zu reisen, um die Essenz der vielfältigen Schönheit der Welt auf nur eine Keramiktafel zu malen. Unglücklicherweise zerbrach die Tafel in sieben Teile und der Schüler konnte sie nicht mehr zu einem Viereck zusammenlegen. Er versuchte es tagelang. Unendlich viele Muster und Bilder entstanden.
Die intensive und ausdrucksstarke Bildsprache ist auch in dieser Produktion wieder Markenzeichen der T*Company

 

 

GATED COMMUNITY 

TT-OUTSIDE: Tanzproduktion mit Insassen der JVA Heilbronn
am 9. und 11. Mai jeweils um 17 Uhr in der JVA Heilbronn, 
Choreografie: Nadja Raszewski 



»Unter Kontrolle« – diesem Motto widmet sich das Festival Tanz! Heilbronn in seinem fünften Jahr. Vom 8.-12. Mai sind wieder Arbeiten von international herausragenden Tanzkompanien und erfolgversprechenden jüngeren Choreografinnen und Choreografen eingeladen. Tanzkuratorin Karin Kirchhoff hat sich  auf die Suche nach Künstlerinnen und Künstlern begeben, die sich mit verschiedenen Formen von politischer und sozialer Kontrolle beschäftigen.
Ganz existentiell spüren Gefängnisinsassen die Folgen des Außer- Kontrolle- Geratens im Leben, das mit Freiheitsentzug und der absoluten Kontrolle hinter Gittern geahndet wird. Bereits vier Wochen im Vorfeld des Festivals beginnt deshalb ein ganz außergewöhnliches Projekt mit Gefangenen der JVA Heilbronn mit dem Titel »Gated Community«. Nadja Raszewski, die bereits zwei erfolgreiche Tanzprojekte mit Jugendlichen und Senioren am Stadttheater Heilbronn realisiert hat, untersucht mit den Männern die Bedingungen in ihrer geschlossenen Gesellschaft. Mit Mitteln der Improvisation, selbst geschriebenen Texten, Bewegung, Stimme und Musik entwickeln sie eine Performance. 

 

KARTOFFELREVOLUTION

zum Welttanztag - große Tanzaktion mit ca. 250 Kindern und Jugendlichen am 29.4.13 von 16-18 Uhr
auf dem Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte 

Der Welttanztag wird jedes Jahr  international mit diversen Veranstaltungen im öffentlichen Raum gefeiert. In diesem Jahr werden in Berlin die starken sozialen Unterschiede innerhalb der Stadt und steigende Kinderarmut zum Thema gemacht. Anknüpfend an die Kartoffelrevolution von 1847 wurde der Gendarmenmark als Präsentationsort gewählt. Ausgehend von dem historischen Hintergrund setzen sich diverse Kinder- und Jugendgruppen aus unterschiedlichen Berliner Bezirken mit ihrer aktuellen Lebenssituation, ihren Wünschen und Träumen auseinander und entwickeln kleine Tanzperformances. Auf dem Gendarmenmarkt begegnen sie sich und hoffentlich euch!!! Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns den Tanz und das Leben zu feiern. Beteiligt an der Aktion ist auch die T*Company, junge Company der TanzTangente und eine 5. Klasse aus der Kronach-Grundschule in Berlin-Steglitz, die eine langjährige Kooperationsschule der TanzTangente ist.

 

THE ARRIVAL

Premiere der TanzTheaterFilm-Produktion des Bewegungstheater-Kurses 
 in Zusammenarbeit mit dem Modern Dance Kurs
 am Sonntag, den 28.4.13 um 16 Uhr 



Inspiriert durch die Graphic Novel von Shaun Tan ist unter der Leitung von Daniela Grosset dieses Stück entstanden. 
Verspielt tauchen wir ein in unbekannte fantastische Welten. Wir sind auf der Flucht (vor Monstern, Gefahren und Miseren), in Bewegung (spielend und tanzend), auf Entdeckungsreise (von fremden Wesen, Sprachen und mysteriösen Zeichen), in der Klemme und irgendwann, mit viel Glück und Fantasie, auch gelandet an einem Ort-anderswo.
Die beteiligten Kinder haben eigene Szenen und Choreografien entwickelt. Mit Mitteln des Films, Schauspiels und des Tanzes wird der Comicstil aus dem Buch auf die Bühne übertragen. Ein interdisziplinäres Theaterexperiment mit jungen Spielwütigen zwischen 9 und 13 Jahren. 
Wegen begrenzter Platzanzahl bitte unbedingt Tickets vorbestellen! Tickets: 4 Euro

 

TANGRAM - a journey into visions

die neue Produktion der T*Company Berlin
                                 Premiere: 16. 03. 2012 um 19.30 Uhr
                                         weitere Vorstellungen: 17. 03., 23. 03., 24. 03. 2012 jeweils um 19.30 Uhr Der Legende nach beauftragte einst ein Mönch seinen Schüler zu reisen, um die Essenz der vielfältigen Schönheit der Welt auf nur eine Keramiktafel zu malen. Unglücklicherweise zerbrach die Tafel in sieben Teile und der Schüler konnte sie nicht mehr zu einem Viereck zusammenlegen. Er versuchte es tagelang. Unendlich viele Muster und Bilder entstanden.Diese Legende ist die Grundlage der tänzerischen Auseinandersetzung der T*Company in der aktuellen Produktion unter der Leitung von Nadja Raszewski. Dabei fällt die Interpretation der „Schönheit der Welt“ sehr vielfältig aus. Die intensive und ausdrucksstarke Bildsprache ist auch in dieser Produktion wieder Markenzeichen der T*Company.

 

THE JOY OF MOVEMENT 

Tanzkurs für Leute über 65
  mit Leanore Ickstadt

6 Termine: 12. 2.-19. 3. 2013

immer dienstags 10.30-11.30 Uhr

Leanore Ickstadt ist Mitbegründerin der TanzTangente und war von 1981 bis 2003 ihre Leiterin. Seit 1976 leitet sie Aus- und Fortbildungsprogramme für Tanzlehrer im In- und Ausland. Als Choreographin und Bewegungs-Coach war sie international tätig. Ihr Buch “Dancing Heads – ein Hand- und Fußbuch für kreativen und zeitgenössischen Tanz” ist 2007 erschienen, gefolgt 2011 von “Dancing - Out of Germany – a bicultural reflection” über Tänzer, die in den Dreißiger Jahren aus Deutschland fliehen mussten. Seit August 2012 leitet sie ein Tanzkurs für Parkinson Erkrankte an der TanzTangente. Sie ist in den USA geboren und ausgebildet und wohnt seit 1961 in Deutschland.Jetzt, als 74 jährige, will sie noch tanzen. In dieser Lebensphase hat jeder Körper seine eigenen Grenzen. Diese Grenzen mit Gleichaltrigen individuell zu erforschen, spielerisch, tänzerisch, ohne Leistungsdruck zur Musik im Raum sich zu bewegen, das wird bestimmt spannend. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Lockere Kleidung, barfuss oder Socken.

 

 

NEWSFLASH!! The same old story?

Was gibt es neues? Was hast du zu erzählen?
                        HipHop Tanz/Video Projekt mit Johannes Schuchardt

8 Termine ab dem 14. 02. 2013 immer donnerstags 18-19.30 Uhr

HipHop als Tanzform begann unter der afroamerikanischen Bevölkerung New Yorks anfang der 70er Jahre als Ventil gegen Ausgrenzung und Diskriminierung.
Hat sich diese Rolle heute, 40 Jahre später, verändert?
Das Projekt "NEWSFLASH!! The same old story?" führt die Teilnehmer/innen tänzerisch in die verschiedenen HipHop Techniken ein. In gemeinsamer Arbeit wird eigenes Material entwickelt, zum freestylen angeregt und ein  Abschlussvideo gedreht, in dem die Teilnehmer ihre eigenen Geschichten und Sichtweisen mit HipHop vertanzen.
Eingeladen sind alle Interessierten ab 16 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, alle Level lernen gemeinsam.

 

ANDERSWO 

Winterferien-Workshop / Bewegungstheater

4.-6. 02. 2013, jeweils 10-13 Uhr

für Kinder/Jugendliche ab 10 Jahren mit Daniela Grosset

Verspielt tauchen wir ein in unbekannte fantastische Welten, inspiriert durch das Comic „The Arrival“ von Shaun Tan. Wir sind auf der Flucht (vor Monstern, Gefahren und Miseren),  in Bewegung (spielend und tanzend), auf Entdeckungsreise (von fremden Wesen, Speisen und mysteriösen Zeichen), in der Klemme und irgendwann, mit viel Glück und Fantasie, auch gelandet an einem Ort -anderswo.
Dieser Workshop bietet auch Gelegenheit, in die laufende Produktion des Bewegungstheater-Kurses einzusteigen, die am 28.4. Premiere haben wird.

 

 

TAUSEND TÜREN  

TT outside:
 Jugendtanzprojekt am Staatstheater Saarbrücken

Choreografie: Nadja Raszewski
                                         Video: Oliver Raszewski
                                                   Premiere am Sonnabend, den 02.02.2013,                              19.30 Uhr in der Alten Feuerwache

Wo kommen die Wünsche her, und wie wird aus Wünschen Handeln? Warum ist es so schwer, Träume wahr werden zu lassen? Den Türen, die es dafür aufzustoßen gilt, und den so wesentlichen Aspekten vom Träumen, Entscheiden und Wollen nähern sich saarländische Schüler tänzerisch an und erobern so die Bühne.
Zum dritten Mal hat Marguerite Donlon die Choreografin Nadja Raszewski nach Saarbrücken eingeladen und sie aufgrund ihrer herausragenden Arbeit mit Schülern zur künstlerischen Leiterin des Schülertanzprojekts „Tausend Türen“ ernannt. Unterstützt wird sie in diesem Jahr von langjährigen Schülern der Tanztangente: Selina Menzel, Nathalie Rosenbaum, Camilla Przystawski und Johannes Schuchardt. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur die „Tausend Türen“ öffnen können. Wenn nicht die Jugend Türen öffnet, wer dann?“ lacht die Ballettdirektorin.
http://www.theater-saarbruecken.de

  

WORKSHOP
TANZTHEATER & PERFORMANCE


mit Kathleen Rappolt

Sonnabend, den 19.01.2013 von 10-13 Uhr


In diesem Workshop werden wir uns mit dem Thema Einschränkungen/Verbote tänzerisch und theatral auseinandersetzen. Der Workshop ist offen für alle, die Lust auf Bewegung, Tanz und Improvisation haben und neue körperliche Ausdrucksformen erforschen möchten. Beginnen werden wir mit einem intensiven Warm-up aus Bewegungsübungen und Spielen, dadurch schult sich die Bewusstheit im Umgang mit dem eigenen Körper und die Wahrnehmung für den Raum und die Gruppe. Mittels verschiedener Improvisationsaufgaben erarbeiten wir ein Bewegungsvokabular aus dem dann eigene kurze Sequenzen entwickelt und präsentiert werden können. erwartet euch ein spielerischer Vormittag bei dem Körper, Bewegung, Performance und Stimme kreativ miteinander verwoben werden. Bei Interesse kann aus diesem Workshop ein fortlaufender Kurs entstehen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.\Kathleen Rappolt hat Theaterpädagogik an der Universität der Künste Berlin studiert und hat sich im Bereich Tanz, Bewegung und Körperarbeit seit mehreren Jahren weitergebildet unter anderem bei Nadja Raszewski, Seydou Boro, Tadashi Endo, Kazue Ikeda, Constanza Marcas, Sello Pesa und Anna Triebel-Thome. 
Sie arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

 

ORPHUSS EURYDIKUSS - die Filme

Filmnachmittag im Kino/Café Ahorn 24 

am Sonnabend, den 19.01.2013 ab 14 Uhr

Zum Abschied aus der alten TanzTangente entstand 2011 die TanzTheater Produktion „Orphuss Eurydikuss“ unter der künstlerischen Leitung von Nadja Raszewski, an der insgesamt 30 Tänzer/innen zwischen 17 und 63 Jahren beteilgt waren. Diese ungewöhnliche Produktion bespielte den Steglitzer Kreisel vom Unterweltskeller bishin zum luftigen Innenhof. Sowohl der Probenprozess als auch die Aufführung wurde von drei begeisterten Filmemachern begleitet. Die drei daraus entstandenen Filme eröffnen unterschiedlichste Blickwinkel und Perspektiven auf die Arbeit aller Beteiligten - humorvoll, aufmerksam, berührend und energisch. Wir laden euch ein, an dieser gemeinsamen Arbeit nocheinmal teilzuhaben und in unterschiedliche filmische Perspektiven und Möglichkeiten einzutauchen. 
Filmemacher/in: Sushma U. Gütter, Bernd Jansen, Peter Klaus
Eintritt frei

TanzTangente Berlin | info@tanztangente.de